Die-off Alternativen


Es gibt mehrere alternative Methoden, die helfen können Candidatoxine aus Ihrem Körper auszuscheiden. Diese alternative Behandlungen stimulieren Ihr Blut- und Lymphsystemkreislauf und das ist wichtig für Candidapatienten. Sie müssen irgendwie die Giftstoffe loswerden, die von Candidahefe in Ihrem Körper die ganze Zeit freigegeben werden und insbesonders während Die-Off. Wenn Sie die Giftstoffe schneller los werden, werden die Symptome auch schneller gelindert. Sie können die folgende alternative Methoden verwenden:

 

• Begrenzen Sie oder höre vorübergehend auf mit Antipilzprodukten: Antipilzprodukte zerstören die Zellwände in Candida Hefe-Zellen, die dann viele Giftstoffe freigeben. Eine Reduktion der antipilz Dosierung reduziert auch die Menge von Giftstoffe die zum Blutbahn freigegeben wird. Wenn Sie sich besser fühlen, können Sie wieder die Dosierung erhöhen.

• Trinken Sie mehr Wasser um die Giftstoffe schneller auszuspülen: Wenn Sie sich besser fühlen wollen, müssen die Nebenprodukte, die von Candidahefe freigegeben werden, Ihren Körper verlassen. Sie können die Giftstoffe einen Schub geben bei mehr Wasser zu trinken damit die Giftstoffe mit dem Urin ausgescheiden werden.

• Öl-Ziehen: Sie sollen bloss etwas Öl in Ihrem Mund für 15 Minuten gurgeln, dann ausspucken. Ölziehen hilft bei Candida in zwei Weisen. Erstens tötet es die Hefe/Soor im Mund. Zweitens hilft es mit der Ausscheidung von Giftstoffen, die bei Candida Die-Off freigegeben werden. Verwende Kokosnussöl oder Olivenöl.

• Haut Bürsten: Ihre Haut ist verantwortlich für bis zu 15% der Toxine Ausscheidung. Hautbürsten verbessert diesen Prozess durch die Stimulierung des lymphatischen Systems. Die Idee ist, dass mit feste, aber sanfte Bürstestriche über die Haut, die Durchblutung verbessert wird, damit der Körper das Gift schneller ausscheidet. Die Bürste soll aus natürliche Haare bestehen und eine lange Griff haben. Ihre Haut soll trocken sein wenn Sie es tun, und viele Menschen bürsten den Haut am Morgen kurz vor der Dusche, damit die abgestorbenen Hautzellen sofort weggespült werden. Fangen Sie den Bürsten an mit den Fußsohlen, mit langsamen, sanften, kreisenden Bewegungen. Bewegen Sie sich dann schrittweise aufwerts auf dem Körper und die ganze Zeit Richtung Ihrer Brust bürsten.

Kontrast Duschen: Kontrast Duschen verbessert Ihre Lymphsystem und Ihre Durchblutung. Die verbesserte Durchblutung führt Candidatoxine weg. Kontrast Duschen erhöht auch die Anzahl der weißen Blutkörperchen und stärkt damit Ihr Immunsystem. Beginnen Sie mit 3-5 Minuten in heißes Wasser, gefolgt von eine Minute oder weniger in kaltes Wasser. Wiederholen Sie diesen Zyklus mindestens einmal. Ein guter Zeitpunkt eine Kontrast Dusche zu machen, ist direkt nach dem Fitness/Bewegung und nach Sauna.

Bewegung und Candida: Bewegeng stimuliert das Immunsystem und damit Ihre Abwehrkräfte gegen Candida. Nie übertreiben, weil zu harter Training Ihre Nebennieren stresst und Ihre Krankheit verschlimmert. Bewegung aktiviert das Lymphsystem und erhöht die Konzentrationen von Sauerstoff im Blut. Dies ist wichtig für optimale Immunfunktion und deshalb hilfreich bei einer Candidainfektion. 30 Minuten mit Herz-Kreislauf-Übungen 3-4 Tage die Woche ist ideal.

Sauna: Sauna verbessert die Durchblutung und hilft Ihnen Candidatoxine durch Schwitzen auszuscheiden. Bleiben Sie in der Sauna für 15-45 Minuten, der Sauna muss nicht zu heiß sein.

Copyright © 2016-2017 | Candidapatient.de | Adresse/Returadresse: Langberger Weg 14 | D-24941 Flensburg | Deutschland | Tel: 0049 32 22 10 97 335