Verdauung

 

Ein gut funktionierender und effektiver Darm ist einer der wichtigsten Elemente in Ihrem Kampf gegen Systemische Candida, weil es eine optimale Absorption der Nährstoffe aus der Nahrung im Darm sichert. Wenn Sie Nährstoffe fehlen, kann es Ihr Immunsystem schwächen und damit Ihre systemische Candidiasis verschlimmern. Umgekehrt sorgt eine Situation, wo man reichlich Nährstoffe bekommt für ein starkes Immunsystem, damit es beim Kampf gegen Candida helfen kann.

Sie können eine Menge tun, um eine optimale Darmfunktion durch Ihre Ernährung zu bekommen. Wenn Ihr Stuhl dünn, hell und vielleicht sogar unverdauten Speisereste enthält ist Ihre Verdauung nicht optimal. Das Ziel ist eine gute Verdauung zu bekommen, wo der Stuhl fest und dunkel ist ohne unverdaute Speisereste. Andere Symptome auf schlechte Verdauung sind ua Müdigkeit, Durchfall, Blähungen, Schmerzen oder Schwindel. Es gibt viele Dinge, die Sie selbst tun können um Ihre Verdauung zu verbessern. Hier sind einige Tipps, wie Sie eine bessere Verdauung durch Ihre Ernährung und Lebensweise bekommen können:

 

Tipps für eine bessere Verdauung 

 Nicht konzentrierte Proteine wie Fleisch, Milchprodukte, Fisch, Käse, Proteinpulver usw mit konzentrierten Stärkeprodukte (wie Getreide), Zuckerprodukte oder Früchten essen.

 Kombinieren Sie nicht Bohnen oder Nüssen mit Milchprodukten oder Fleisch.

 Zu grosse Mengen pflanzliches Öl führt häufig zu Verdauungsstörungen. Senken Sie Ihre Einnahme für einen Zeitraum, wenn Sie Probleme haben.

 Zu wenig oder zu schlechten Geschmack kann ein Problem beim Candidadiät sein. Fügen Sie Kräutern oder Gewürze hinzu, es wird Ihre Appetit stimulieren.

• Essen Sie so viel rohes Gemüse wie möglich, damit Ihr Darm richtig arbeiten kann und damit Sie ein Maximum von Vitaminen und Mineralien bekommen. Kochen ist weniger geeignet.

 Rotationsdiät verbessert die Verdauung. Mit der Rotationsdiät vermeiden Sie zB die selben Lebensmittel mehrere tage nach einander zu essen, die Verdauungsstörungen verursachen. Es sichert auch, dass Sie mehr essentielle Nährstoffe bekommen. In der Regel so viele verschiedene Gemüse und Lebensmittel wie möglich essen.

 Probiotika – verwende probiotische Kapseln (nützlichen Darmbakterien) täglich um Ihr Verdauung zu unterstützen damit Sie mehr Nährstoffe aufnehmen können.

 Kräutertee – unterstützt die Verdauung, versuchen Sie eine kleine Tasse Kräutertee während jeder Mahlzeit zu trinken (Netshop). Simmer 1-2 Teelöffel geriebenen oder geschnittenen frischer Ingwer für 5-10 Minuten in einer Tasse Wasser um Übelkeit und Blähungen zu lindern. Oder probieren Sie mit ein Teelöffel getrocknete Pfefferminzblätter oder drei Teelöffel frische Blätter in einer Tasse kochendem Wasser um Blähungen zu lindern.

• Ein Spaziergang stimuliert die Verdauung - Ein 20-30 Minuten Spaziergang nach einer Mahlzeit stimuliert die Verdauung.

• Essen Sie nur, wenn Sie hungrig sind – extra zu essen als Candidapatient wo man eine sehr Ballaststoffereiche Diät isst, führt dazu dass der Inhalt im Mage-Darm-System weiter nach vorne gedrückt wird ohne ordentlich verdauut zu werden und verursacht mehr Kot, möglicherweise Durchfall und es ist eine Verschwendung von Energie.

• Nicht schlafen direkt nach einer Mahlzeit - Es wird nur die Verdauung verlangsamen

• Untersuchen Sie ob Sie Lebensmittelallergie haben. Wiederholte Episoden von Verdauungsstörungen kann ein Signal sein, dass Sie von Lebensmittel Empfindlichkeiten oder Allergien leiden. Versuchen Sie mit eine 4-Tage Rotationsdiät und identifizieren Sie die allergene Lebensmittel und verwende Tagebuch um den Überblick zu behalten.

Stress und Schlafstörungen führen zu schlechte Verdauung. Bei Stress wird die Verdauung im Körper niedriger prioritiert auf Kosten der Muskeln und das Gehirn und das führt zu Verdauungsstörungen und schlechte Verdauung. Guter Schlaf sorgt dafür, dass der Darm ruhe bekommt die Lebensmittel ordentlich zu verdauen.


 

NAHRUNGSERGÄNZUNGEN 

 

Es gibt eine Reihe von Ergänzungen die Candidapatienten helfen können ein effektiver Darmfunktion und Verdauung zu bekommen. Diese sind: 

 

- Vitamine und Mineralien 

- Psyllium Pulver 

- Aloe Vera 

- Andere pflanzliche Präparate   

 

Vitamine und Mineralien 

B-Vitamine sind eine Gruppe von synergistischen Vitaminen und das bedeutet dass sie zusammenarbeiten. B-Vitamine sind entscheidend für Prozessen in den Stoffwechsel von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten. Sie spielen eine wichtige Rolle beim Energiestoffwechsel und die Aufnahme von Nährstoffen aus der Nahrung. Mangel an B-Vitamine, führt unter anderem zu einer verminderten Stoffwechsel, geschwächtes Immunsystem, Rissbildung im Haut um den Mund, Reizung der Augen, trockene Haut und Haar, Verdauungsstörungen usw. Candidapatienten haben ein grosses Risiko B-Vitamine zu mangeln, wegen der schlechten Absorption von Nährstoffen aus dem Darm und aufgrund der schlechten Leberfunktion als Folge der Überlastung von Pilztoxine. Mangel an B-Vitamine gehört zu den spezifischen Symptome einer Systemischen Candidainfektion. Als Candidapatient, besteht insbesonders ein hohes Risiko B1 (Thiamin), B2 (Riboflavin), B3 (Niacin), B5 (Pantothensäure), B6, B12 und Biotin zu mangeln. Darüber hinaus produzieren Bakterien im Darm die körpereigenen Biotin, und beschädigte Darmflora, wie bei einer Candidainfektion, führt deshalb oft zu Biotinmangel. Wir haben eine feine Auswahl an non-allergene B-Vitamine in unseren Netshop, die für über-empfindliche Patienten gemacht worden sind. Wenn sie diese Ergänzungen nicht vertragen, ist es sehr wichtig, dass Sie Ihre B-Vitamine durch Ihre Ernährung bekommen, zum Beispiel durch Hühner oder Kälberleber. 

 

Jod ist ein wichtiger Teil der Hormone tyroxin og trijodtyrosin, beide Hormone der Schilddrüse. Die Hormone regulieren den Stoffwechsel, Wachstum und Entwicklung im Körper und sind daher von großer Bedeutung. Jodmangel tritt selten auf, aber der Zustand kommt oft bei Candidapatienten vor aufgrund der geringen Absorption aus dem Darm und Leberprobleme und gehört deshalb zu den spezifischen Symptomen auf Candida. Jodmangel kann ua zu Hypothyreose führen, dass heisst eine verringerte Produktion von Schilddrüsenhormonen. Besonders Fischprodukte sind reich an Jod, aber einige Fischprodukte sind in der Candidadiät verboten wegen ihrer hohen Toxingehalt. Glücklicherweise gibt es viele andere gute Alternativen. Wir haben in unserem Netshop einige sehr sanfte und non-allergene Jod Ergänzungen, die perfekt für Candidapatienten sind. Sie helfen Ihre Schilddrüse zu balancieren und viele Candidapatienten erleben, dass sie deutlich mehr Energie zu bekommen, wenn sie genug Jod bekommen. Wir haben auch Jod als Tarameal, Seetang und Algen, mit so niedrigen Toxingehalt daß sie für Candidapatienten geeignet sind. 

 

Zn (Zink) ist Teil einer Vielzahl von Prozessen im Körper und hat Bedeutung für eine Vielzahl von Enzymen in den Metabolismus von Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten. Zink hat auch Bedeutung für die Funktion des Immunsystems. Einer der Mangelerscheinungen ist schlecht funktionierende Immunsystem und Darm. Tierische Quellen sind die besten, insbesondere Fleischprodukten. Alternativ können Sie Zink als Ergänzung nehmen. 

 

Magnesium ist notwendig für die Bildung von genetischem Material (DNA), Hormon-Aktivität, Impulsen in Nerven und Muskeln, Knochen-Entwicklung und die Produktion von Energie aus Kohlenhydraten, Protein und Fett. Mangel an Magnesium tritt typischerweise in Verbindung mit Krankheiten im Verdauungssystems auf, und deshalb sind Candidapatienten in der Rizikozone. Die Symptome sind ua Muskelschwäche und Müdigkeit. Insbesonders Nüsse und Samen wie Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne und Mandeln haben einen hohen Gehalt an Magnesium. Wir haben selbstverständlich Magnesium, geeignet für Candidapatienten, in unseren Netshop. Magnesium arbeitet mit Kalzium zusammen und deshalb verkaufen wir auch Nahrungsergänzungen mit beide drinnen. 

 

Psyllium (HUSK)

 

                              

 

Als Candidapatient ist es wichtig dass Sie die ”Dinge” im Darm in Bewegung halten. Wenn Fäkalien zu lange im Darm bleiben wird es eine perfekte Nährboden für Candida-Hefezellen. Viel Ballaststoff zu essen ist wichtig, aber wenn Verstopfung immer noch ein Problem ist dann versuchen Sie mit Psylliumhülsenpulver, ein Pflanzenbasis Produkt die eine sichere und effektive Weg ist die Transitzeit im Darm zu reduzieren. Die Psyllium Schale bestehen aus wasserlöslichen Ballaststoffen, die ganz viel Wasser aufsaugen. Hierdurch werden Sie mehrfach vergrössert und die Verwandlung von trockenes Pulver zu einer klebrigen Substanz geht schnell. Wenn die Substanz in Ihrem Darm hinunter kommt, bewegt es sich durch den Darm, wo es Ihre stuhl vorwärts schubst und weicher macht. Die Ballaststoffe kratzen an den Wänden im Darm und lösen hiermit Pilz- oder Fäkaliereste vom Darmwand und mit dem Stuhl hinaus. Psyllium ist auch eine gute und gesunde Weise regelmäßigen Stuhlgang zu fördern, ohne den Krämpfen die es bei herkommlichen Abführmitteln vorkommt. 

Sie können Psylliumpulver mit Ihr Essen nehmen oder mit viel Wasser. Rühren Sie es in ein Glas Wasser und trinken Sie es schnell danach. Sonst wird es schnell das Wasser absorbieren und eine dicke Gel werden. Immer mit reichlich Wasser einnehmen. Obwohl die ersten paar Dosen einige Blähungen (weil Psyllium sich im Magen/Darm erweitert) verursachen können, wird Ihr Körper sich nach einiger Zeit anpassen. Sie können einige Antipilzmittel zum Mixtur zusetzen, wie Kokosnussöl oder Grapefruit-Extrakt, um eine wirksame Mischung gegen CandidaPilz im Darm zu bekommen. Nehmen Sie es 2 Stunden nach Ihrem Abendessen oder die letzte Mahlzeit des Tages. Es wird dann die ganze Nacht im Darm arbeiten und hat damit ein maximaler Effekt. 

Psyllium ist eine sichere Ergänzung, aber es gibt einige Candidapaitenten die allergisch darauf reagieren. Das beste ist Ihrem Arzt zu konsultieren bevor Sie damit anfangen, insbesonders wenn Sie irgendwelche Darmoperations durchgemacht haben. Sie können HUSK Psyllium Pulver in unseren Netshop kaufen.

  

Aloe Vera                         

Aloe Vera Saft ist ein hervorragendes Gesundheits-Tonikum, dass Teil eine gesunde Lebensstil sein sollte. Es kann Teil der Candidadiät sein und enthält große Mengen an Aminosäuren, Enzyme, Vitamine, Mineralien und Antioxidantien. Aloe ist sanft gegen den Körper, aber hat starke Eigenschaften im Verbindung mit Candida. Es wirkt als ein Anti-Pilz-, anti-viralen, antibakterielles Mittel und ist auch entzündungshemmend. 

Aleo ist ideal für allgemeine Darmgesundheit. Es enthält Enzyme, die bei Abbau von Fett, Zucker und Stärke helfen, und stimuliert das Wachstum von gesunden Bakterien im Darm. 

Candidahefe vermehrt sich im Darm, wenn der Transitzeit zu lang ist, aber Aloe hilft ua bei Verstopfung. Der Darm ist ein Ort in Ihren Körper, wo Giftstoffe ausgescheidet werden, und Aloes milde abführende Wirkung löst die Toxine und Stuhlreste im Darm damit sie raus gespült werden können. Darüber hinaus hilft Aloe Vera den Darmwand zu reparieren und dichten, damit es schwieriger wird für Candida durch den Darmwand zu drengen und in die Blutbahn hinein. 

Aloe Vera ist ein guter Entgifter für den ganzen Körper, aber vor allem für die überlastete Leber die überlastet ist wegen Candidatoxine. Sie können selbstverständlich Aloe Vera in unseren Webshop kaufen. 

 

 

KRÄUTERN UND EXTRAKTE

                           

Candidaptaienten und vielen anderen Patienten können von Kräutern und Kräuterextrakte grosser Nutze haben (Netshop). Einige von ihnen stärken das Immunsystem, andere enthalten wichtigen Nährstoffen, während andere die Funktion verschiedene Organe stimulieren. Einige der Kräutern können allergische reaktionen auslösen bei Candidapatienten, aber die meisten werden von Candidapatienten vertragen. 

Getrockneten, pulverisierten Kräutern in Form von Kräutertees, in sehr geringe Mengen, können Ihre Nahrung eine wichtige Energieschub geben. Das Pulver wird in so kleinen Portionen zugesetzt, dass es keinen Einfluss auf entweder das Aussehen oder den Geschmack (¼ - ½ Teelöffel pro Portion) hat. Alle bitterschmäckende Kräutern sind gut, wegen ihre Leberstimulierenden Eigenschaften. Kräuterpulver kann zu viele verschiedene Speisen zugesetzt werden und eignet sich besonders zum Frühstück Brei. 

Die getrocknete Kräutern können mit einer Kaffeemühle oder Mini-Chopper pulverisiert werden. Sie können auch eine kleine Food-Prozessor benützen mit kleinen Messern und dann nachher das Pulver absieben. Der Rest wird für Tee verwendet. Wir haben in unseren Netshop, eine feine Auswahl von Heilkräutern, die frisch sind, in hoher Qualität und ohne Schimmel oder Zusatzstoffe. Die Kräutern können zum Beispiel sein: 

 

Löwenzahn: Leber- und Verdauungsstimulierend. Deshalb gut bei Darm-Probleme, Hautkrankheiten, Arthritis, Galle und Nieren Erkrankungen. 

 

Brennessel: Aufgrund der außergewöhnlich hohen Nährstoffgehalt (Vitamine, Mineralstoffe und Pflanzenhormone), ist dieser Kraut wirksam gegen viele Erkrankungen. Es ist blutbildend und blutreinend. Eine sehr feine Kalkquelle, und es stimuliert Milchsekretion in Frauen. 

 

Goldrute: Nieren Stimulans und schweißtreibend. Gut für Arthritis, Blasensteine und Nieren Steine. 

 

Hagebutte: Urintreibend, immunstimulierend, entzundungshemmend. Gut bei Stoffwechselstörungen sowie Steinformationen. 

 

Hagedorn: Herzstärkend, Nervenberuhigend und Blutdruckregulierend 

 

Linde: Wirksam in Bezug auf die Verdauung, Hals, Atem und Lungenerkrankungen. Auch schweißtreibende und Krämpfelösend. 

 

Alfalfasamen: Ein gutes Mittel für alle die Mineralien und Spurenelementen mangeln. Erhöht der Milchsekretion bei Frauen. 

 

Schachtelhalm: Dieser Kraut hat, aufgrund einer sehr hohen Gehalt an Kieselsäure und andere wichtige Mineralien, eine sehr gute Wirkung auf alle Arten von Bindegewebe (bindet alle Gewebe des Körpers zusammen). Ist gut für Ihre Haut, Haare und Nägel. Schachtelhalm ist Wassertreibend und hat im Allgemeinen eine positive Wirkung auf viele Krankheiten. Zum Beispiel Urin-, Baucherkrankungen, Blasenerkrankungen, Blutmangel und zu kräftigen Menstruation. 

 

Bockshornklee: Gehört Eigentlich zur Familie der Hülsenfrüchte. Hat eine positive Wirkung auf die Darmfunktion und das Immunsystem, weil es große Mengen von Biotin (Vitamin B) enthält. Gießen Sie die ganze Samen über mit kaltem Wasser und stellen Sie sie in den Kühlschrank in einem geschlossenen Glas. Am nächsten Tag sind sie bereit, gegessen zu werden, nehmen Sie 1-2 Teelöffel täglich. 

 

Algen: ist sehr nahrhaft und enthält ähnliche Substanzen wie Fische. Der hohe Gehalt an Mineralien wirkt säureneutralisierende auf dem Blut. Algen gehören zu einem niedrigeren Teil der Nahrungskette und sind deshalb in der Regel weniger kontaminiert als Fische, aber es ist wichtig Produkte zu kaufen in hoher Qualität. Eine wichtige Jod-Quelle für Candidapatienten. Sie können die meisten Arten von Algen essen, z. B. Chlorella und Spirulina. 

 

Katzenkralle (Tomentosa): ist auch eine gute Ergänzung für Ihr Immunsystem. Es enthält Alkaloide und stärkt die weißen Blutkörperchen, damit sie Krankheitserregern wie Candidahefe sowie auch andere Pilze, Viren und Bakterien, angreifen können. 

 

Ashwagandha: Auch als Indian Ginseng bekannt und reguliert die Energieniveaus und stärkt das Immunsystem. 

 

Süßholzwurzel-Extrakt reguliert die Hormonproduktion in Ihrem Nebennieren und lindert Nebennieren Müdigkeit. 

 

Echinacea ist ein bekanntes immunstimiulierendes Produkt. Stimuliert die Produktion von weißen Blutkörperchen und verbessert Ihren Widerstand gegen Krankheitserregern. 

 

Wie es im obigen Beschreibung ist, haben viele Kräutern eine heilende Wirkung, und daher können Nebenwirkungen entstehen, wenn sie einseitig oder in zu grosse Mengen verwendet werden. Es ist deshalb wichtig, zwischen den Kräutern auf einer täglichen Basis zu wechslen. Die Kräutern können in kleinen, separaten versiegelten Boxen gelagert werden und gekennzeichnet mit dem Tag der Woche damit die tägliche Wahl einfach ist. Fragen Sie Ihren Arzt um Rat, wenn es Zweifel über Nebenwirkungen gibt. 

Andere Produkte, die wertvoll für das Immunsystem sind Meerrettich, alle Kresse Arten (einschließlich Kapuzinerkresse), Thymian, Oregano, alle Arten von Zwiebeln usw. Aber nicht vergessen zwischen den Produkten zu wechslen. Es ist immer ratsam Ihren Arzt zu fragen, bevor Sie mit Kräutern beginne oder wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die mit der Einnahme von Kräutern und andere Naturprodukte verbunden sind.


 

PROBIOTIKA 

Jeder Mensch hat etwa ein Pfund (0,4 kg) von Bakterien in ihrem System. Zu jeder Zeit gibt es Milliarden von lebenden Bakterien in Ihrem Darm, von den die meisten gut sind für die Verdauung. Wenn dieses System in ein gesundes Gleichgewicht ist, unterstützt es sowohl die Verdauung und das Immunsystem. Ein übermäßiges Wachstum von Candida bringt dieses System aus dem Gleichgewicht. 

Weil Candidahefe so schnell wächst, kann es sich schnell nach jeder negativen Einfluss in den Darm reproduzieren und ausser Gleichgewicht bringen. Zum Beispiel wird eine Behandlung mit Antibiotika die meisten nützlichen Bakterien im Darm töten, wobei die Candidazellen schnell wachsen können und den Darm dominieren. Probiotika ist wirksam, weil es wieder Ihren Darm mit Kolonien von nützlichen Bakterien bevölkert. Diese Bakterien produzieren Kolonien von "Guten Bakterien" die damit helfen Candidahefe zu verdrängen. Je mehr Sie Ihren Darm mit gesunden Bakterien wie Lactobacillus Acidophilus und Bifido Bifidum Bakterien füllen können, desto geringer sind die Chancen dass Candidahefe den Darm dominieren wird. Probiotika macht die verdauungstrakt mehr effektiv und stärkt damit das Immunsystem. Die Effektivität kommt aus einer besseren Belegung mit "Guten Bakterien" am Darmwand, damit es schwieriger wird für Krankheitserregern einzudrengen. Ausserdem erhöht es die Aufnahme von essentiellen Nährstoffen, wie Vitamine und Mineralien, damit Mangelkrankheiten vermeiden werden können. Nützlichen Bakterien in Probiotika enthalten ausserdem kleine Mengen von Milchsäure und Essigsäure. Milchsäure und Essigsäure kommen natürlich vor im Mage-Darm-Trakt und helfen damit den richtigen Säuregehalt im Magen zu bekommen. 

In unseren Netshop haben wir die besten Probiotischen Nahrungsergänzungsmittel im Markt für Sie sorgfältig ausgewählt. Leider gibt es nur sehr wenige probiotische Nahrungsergänzungsmittel, die für Candidapatienten geeignet sind, weil sie zu viel Zucker, Stärke, Soja oder allergene Stoffe enthalten. Das Ergebnis kann schnell eine Verschlechterung der Candidainfektion werden. 

Deshalb ist es so wichtig, dass Sie ein Produkt wählen aus höchster Qualität und ohne allergene. Das Produkt muss auch gute Haltbarkeit haben, damit Sie sicher sein können dass die Bakterien am Leben und aktive sind. In unserem Shop haben wir einige hochwertige Probiotika Produkte für Sie sorgfältig ausgewählt, die diese Ansprüche entgegen kommen können. Unsere Probiotika Ergänzungen haben ausserdem ein hohes Gehalt an "Guten Bakterien" (vor allem Lactobacillus acidophilus und Bifidobakterien bifidum) im Vergleich zu ähnlichen Produkten. 

Sie können Antipilzmittel und Probiotika zur selben Zeit nehmen. Antipilzmittel töten die Pilze während Probiotika dabei hilft den Darm mit "Guten Bakterien" wieder zu bevölkern. Daher ist es eine perfekte Kombination. Lassen Sie einen Abstand von einer Woche zwischen den Beginn mit Probiotika und Antipilzmitteln, damit Ihr Körper sich ordentlich für jedes Produkt anpassen kann. Wenn Sie Antipilzmittel und Probiotika zur selben Zeit nehmen, sollten Sie auch versuchen die Produkten 2 Stunden nach einander zu nehmen während des Tages, um die Vorteile bei der Nahrungsergänzungsmitteln zu bekommen. 

 

Probiotische Lebensmitteln 

Wenn Sie sich nicht Probiotika leisten können auf einer regelmäßigen Basis oder Sie wollen etwas anderes probieren, gibt es mehrere ausgezeichnete probiotische Lebensmitteln, die hilfreich sein können für Candidapatienten. Diese können gleichzeitig mit probiotische Nahrungsergänzungsmitteln gegessen werden und sind eine großartige Beitrag zu jeder gesunde Diät. 

 

Joghurt 

Die meisten Joghurts haben probiotische Eigenschaften, aber einige sind besser als andere. Joghurts, die als spezifisch "probiotischen" gemerkt sind, sind in der Regel am besten. Lactobacillus Acidophilus und Bifido Bifidum Bakterien sind besonders nützlich. Beachten Sie darauf, dass überschüssige Zucker Ihre Candidainfektion futtern und verschlimmern kann. Verwende Joghurt mit niedrigeren Zuckergehalt, und niemals Joghurt mit zugesetztes Zucker oder Frucht. Joghurt Naturel ist fast immer das beste - es schmeckt ein wenig langweilig zum beginn, aber nach eine Weile beginnt man den Geschmack zu genießen und findet andere Joghurts zu süß. Viele Patienten reagieren allergen auf Joghurt oder reagieren negativ auf den natürlichen Gehalt an Milchzucker (Lactose). Joghurt ist eine VORSICHTIGE oder VERBOTENE Lebensmittel im Candidadiät. Candidapatienten vertragen in der Regel besser Ziegen und Schafe Joghurt als Joghurt aus Kühe, aber die sind nicht immer leicht zu finden. Versuchen Sie mit Ihren lokalen Naturladen. 

Sie können auch versuchen, Ihre eigene leckere probiotische Joghurt zu machen. Sie sollen bloss eine Joghurt-Kultur und etwas Milch kaufen und dann machen die Bakterien tatsächlich die harte Arbeit für Sie. In unseren Netshop verkaufen wir die Geräte die Sie brauchen im Ihr eignes Joghurt zu machen. Sie können mehr über Ihre eigene Joghurt und Kefir lesen auf unsere Rezeptseiten. 

 

Kefir                        

Kefir ist ein fermentiertes Milchgetränk, dass Sie in Ihrem Naturladen finden können. Es ist ein fermentiertes Milchprodukt mit Kefirkörner und ist voll von nahrhaften Probiotika. 

Es ist einfach Ihre eigene Kefir zu machen. Sie sollen bloss einige Körner Kefir finden und sie in einem Glas Milch tun. Innerhalb von ein paar Tagen haben Sie ein leckeres Kefir. Das Beste ist, dass man die selben Kefirkörner fast unbegrenzt verwenden kann, und damit ist es auch eine sehr kostengünstige Möglichkeit, Ihre eigene Probiotika zu produzieren. Kefir ist eine VORSICHTIGE Lebensmittel im Candidadiet, weil einige Patienten allergen darauf reagieren. In unserem Netshop haben wir alle Geräte, die Sie benötigen Ihre eigene Kefir zu produzieren. Sie können mehr über Ihre eigene Joghurt und Kefir lessen auf unsere Rezeptseiten. 

 

Fermentierte Lebensmitteln                     

 

Sauerkraut und Kimchi sind die am häufigsten verwendete, fermentierte Lebensmitteln. Beide sind Arten von fermentiertes Kohl. Wenn Sie Sauerkraut oder Kimchi im Supermarkt kaufen, sichern Sie sich dass es die "rohe" oder "non-pasteurisierte" Ausgabe ist. Moderne Verpackungsmethoden bedeuten, dass das meiste Saurkrat auf den Regalen in Supermärkte ohne probiotische Eigenschaften sind. Das Sauerkraut wird pasteurisiert bevor es zB auf Dose gepackt wird und damit wird alle die Milliarden von nützlichen Bakterien die es enthält zerstört. Wenn Sie nicht rohes Sauerkraut in Ihrem Geschäft finden können, versuchen Sie mit lokalen Märkten oder Naturkostläden, und suchen Sie nach lokal produzierte Produkten. 

Sie können auch Ihre eigene Sauerkraut machen. Schneiden Sie den Kohl in feine Streifen, setzen Sie ein wenig Meersalz dazu und packen Sie es in ein Luftdichter Behalter. Mit einem Holzdeckel abdecken, wonach die Fermentierung die harte Arbeit für Sie machen wird. Nach ein paar Wochen sollte es fertig sein. Selbstverständlich ist Ihre selbstgemachte Sauerkraut garantiert voll von gesunden Bakterien im gegensatz zu die meisten Produkten die man in den Geschäften kaufen kann. 

 

Präbiotika 

Obwohl präbiotische Lebensmitteln keine Bakterien enthalten, sind Sie reich an Nahrung worauf Ihre gesunde Bakterien überleben und wachsen können. Wenn Sie einige präbiotische Lebensmitteln zu Ihrem Diät fügen, kann es dazu helfen ein wenig schneller den Gleichgewicht im Darm wiederherzustellen. Zichorie-Wurzel ist ein gutes Beispiel. Zichorie Kaffee ist koffeinfrei, hat eine ähnlich bitteren Geschmack wie normales Kaffee und enthält eine ausgezeichnete präbiotische Substanz benannt Inulin. Inulin ist Nahrung für den nützlichen Bakterien und stimuliert deshalb den Wachstum von nützlichen Bakterien im Darm. Inulin ist auch Bestandteil viele probiotische Nahrungsergänzungsmitteln. Sie finden Zichorie Kaffee in unserem Webshop.

 


Copyright © 2016-2017 | Candidapatient.de | Adresse/Returadresse: Landberger Weg 14 | D-24941 Flensburg | Deutschland | Tel: 0049 32 22 10 97 335