Nahrungsergänzungen

 

Es gibt eine Reihe von Ergänzungen die Candidapatienten helfen können ein effektiver Darmfunktion und Verdauung zu bekommen. Diese sind:

 

- Vitamine und Mineralien

- Psyllium Pulver

- Aloe Vera

- Andere pflanzliche Präparate

  

Vitamine und Mineralien

B-Vitamine sind eine Gruppe von synergistischen Vitaminen und das bedeutet dass sie zusammenarbeiten. B-Vitamine sind entscheidend für Prozessen in den Stoffwechsel von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten. Sie spielen eine wichtige Rolle beim Energiestoffwechsel und die Aufnahme von Nährstoffen aus der Nahrung. Mangel an B-Vitamine, führt unter anderem zu einer verminderten Stoffwechsel, geschwächtes Immunsystem, Rissbildung im Haut um den Mund, Reizung der Augen, trockene Haut und Haar, Verdauungsstörungen usw. Candidapatienten haben ein grosses Risiko B-Vitamine zu mangeln, wegen der schlechten Absorption von Nährstoffen aus dem Darm und aufgrund der schlechten Leberfunktion als Folge der Überlastung von Pilztoxine. Mangel an B-Vitamine gehört zu den spezifischen Symptome einer Systemischen Candidainfektion. Als Candidapatient, besteht insbesonders ein hohes Risiko B1 (Thiamin), B2 (Riboflavin), B3 (Niacin), B5 (Pantothensäure), B6, B12 und Biotin zu mangeln. Darüber hinaus produzieren Bakterien im Darm die körpereigenen Biotin, und beschädigte Darmflora, wie bei einer Candidainfektion, führt deshalb oft zu Biotinmangel. Wir haben eine feine Auswahl an non-allergene B-Vitamine in unseren Netshop, die für über-empfindliche Patienten gemacht worden sind. Wenn sie diese Ergänzungen nicht vertragen, ist es sehr wichtig, dass Sie Ihre B-Vitamine durch Ihre Ernährung bekommen, zum Beispiel durch Hühner oder Kälberleber.

 

Jod ist ein wichtiger Teil der Hormone tyroxin og trijodtyrosin, beide Hormone der Schilddrüse. Die Hormone regulieren den Stoffwechsel, Wachstum und Entwicklung im Körper und sind daher von großer Bedeutung. Jodmangel tritt selten auf, aber der Zustand kommt oft bei Candidapatienten vor aufgrund der geringen Absorption aus dem Darm und Leberprobleme und gehört deshalb zu den spezifischen Symptomen auf Candida. Jodmangel kann ua zu Hypothyreose führen, dass heisst eine verringerte Produktion von Schilddrüsenhormonen. Besonders Fischprodukte sind reich an Jod, aber einige Fischprodukte sind in der Candidadiät verboten wegen ihrer hohen Toxingehalt. Glücklicherweise gibt es viele andere gute Alternativen. Wir haben in unserem Netshop einige sehr sanfte und non-allergene Jod Ergänzungen, die perfekt für Candidapatienten sind. Sie helfen Ihre Schilddrüse zu balancieren und viele Candidapatienten erleben, dass sie deutlich mehr Energie zu bekommen, wenn sie genug Jod bekommen. Wir haben auch Jod als Tarameal, Seetang und Algen, mit so niedrigen Toxingehalt daß sie für Candidapatienten geeignet sind.


Zn (Zink) ist Teil einer Vielzahl von Prozessen im Körper und hat Bedeutung für eine Vielzahl von Enzymen in den Metabolismus von Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten. Zink hat auch Bedeutung für die Funktion des Immunsystems. Einer der Mangelerscheinungen ist schlecht funktionierende Immunsystem und Darm. Tierische Quellen sind die besten, insbesondere Fleischprodukten. Alternativ können Sie Zink als Ergänzung nehmen (Netshop).


Magnesium ist notwendig für die Bildung von genetischem Material (DNA), Hormon-Aktivität, Impulsen in Nerven und Muskeln, Knochen-Entwicklung und die Produktion von Energie aus Kohlenhydraten, Protein und Fett. Mangel an Magnesium tritt typischerweise in Verbindung mit Krankheiten im Verdauungssystems auf, und deshalb sind Candidapatienten in der Rizikozone. Die Symptome sind ua Muskelschwäche und Müdigkeit. Insbesonders Nüsse und Samen wie Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne und Mandeln haben einen hohen Gehalt an Magnesium. Wir haben selbstverständlich Magnesium, geeignet für Candidapatienten, in unseren Netshop. Magnesium arbeitet mit Kalzium zusammen und deshalb verkaufen wir auch Nahrungsergänzungen mit beide drinnen.


Psyllium (HUSK)

                             

Als Candidapatient ist es wichtig dass Sie die ”Dinge” im Darm in Bewegung halten. Wenn Fäkalien zu lange im Darm bleiben wird es eine perfekte Nährboden für Candida-Hefezellen. Viel Ballaststoff zu essen ist wichtig, aber wenn Verstopfung immer noch ein Problem ist dann versuchen Sie mit Psylliumhülsenpulver, ein Pflanzenbasis Produkt die eine sichere und effektive Weg ist die Transitzeit im Darm zu reduzieren. Die Psyllium Schale bestehen aus wasserlöslichen Ballaststoffen, die ganz viel Wasser aufsaugen. Hierdurch werden Sie mehrfach vergrössert und die Verwandlung von trockenes Pulver zu einer klebrigen Substanz geht schnell. Wenn die Substanz in Ihrem Darm hinunter kommt, bewegt es sich durch den Darm, wo es Ihre stuhl vorwärts schubst und weicher macht. Die Ballaststoffe kratzen an den Wänden im Darm und lösen hiermit Pilz- oder Fäkaliereste vom Darmwand und mit dem Stuhl hinaus. Psyllium ist auch eine gute und gesunde Weise regelmäßigen Stuhlgang zu fördern, ohne den Krämpfen die es bei herkommlichen Abführmitteln vorkommt.

Sie können Psylliumpulver mit Ihr Essen nehmen oder mit viel Wasser. Rühren Sie es in ein Glas Wasser und trinken Sie es schnell danach. Sonst wird es schnell das Wasser absorbieren und eine dicke Gel werden. Immer mit reichlich Wasser einnehmen. Obwohl die ersten paar Dosen einige Blähungen (weil Psyllium sich im Magen/Darm erweitert) verursachen können, wird Ihr Körper sich nach einiger Zeit anpassen. Sie können einige Antipilzmitteln zum Mixtur zusetzen, wie Kokosnussöl oder Grapefruit-Extrakt, um eine wirksame Mischung gegen CandidaPilz im Darm zu bekommen. Nehmen Sie es 2 Stunden nach Ihrem Abendessen oder die letzte Mahlzeit des Tages. Es wird dann die ganze Nacht im Darm arbeiten und hat damit ein maximaler Effekt.

Psyllium ist eine sichere Ergänzung, aber es gibt einige Candidapaitenten die allergisch darauf reagieren. Das beste ist Ihrem Arzt zu konsultieren bevor Sie damit anfangen, insbesonders wenn Sie irgendwelche Darmoperations durchgemacht haben. Sie können HUSK Psyllium Pulver in unseren Netshop kaufen.

 

Aloe Vera                        

Aloe Vera Saft ist ein hervorragendes Gesundheits-Tonikum, dass Teil eine gesunde Lebensstil sein sollte. Es kann Teil der Candidadiät sein und enthält große Mengen an Aminosäuren, Enzyme, Vitamine, Mineralien und Antioxidantien. Aloe ist sanft gegen den Körper, aber hat starke Eigenschaften im Verbindung mit Candida. Es wirkt als ein Anti-Pilz-, anti-viralen, antibakterielles Mittel und ist auch entzündungshemmend.

Aleo ist ideal für allgemeine Darmgesundheit. Es enthält Enzyme, die bei Abbau von Fett, Zucker und Stärke helfen, und stimuliert das Wachstum von gesunden Bakterien im Darm.

Candidahefe vermehrt sich im Darm, wenn der Transitzeit zu lang ist, aber Aloe hilft ua bei Verstopfung. Der Darm ist ein Ort in Ihren Körper, wo Giftstoffe ausgescheidet werden, und Aloes milde abführende Wirkung löst die Toxine und Stuhlreste im Darm damit sie raus gespült werden können. Darüber hinaus hilft Aloe Vera den Darmwand zu reparieren und dichten, damit es schwieriger wird für Candida durch den Darmwand zu drengen und in die Blutbahn hinein.

Aloe Vera ist ein guter Entgifter für den ganzen Körper, aber vor allem für die überlastete Leber die überlastet ist wegen Candidatoxine. Sie können selbstverständlich Aloe Vera in unseren Webshop kaufen.


 

KRÄUTERN UND EXTRAKTE

                          

Candidaptaienten und vielen anderen Patienten können von Kräutern und Kräuterextrakte grosser Nutze haben (Netshop). Einige von ihnen stärken das Immunsystem, andere enthalten wichtigen Nährstoffen, während andere die Funktion verschiedene Organe stimulieren. Einige der Kräutern können allergische reaktionen auslösen bei Candidapatienten, aber die meisten werden von Candidapatienten vertragen.

Getrockneten, pulverisierten Kräutern in Form von Kräutertees, in sehr geringe Mengen, können Ihre Nahrung eine wichtige Energieschub geben. Das Pulver wird in so kleinen Portionen zugesetzt, dass es keinen Einfluss auf entweder das Aussehen oder den Geschmack (¼ - ½ Teelöffel pro Portion) hat. Alle bitterschmäckende Kräutern sind gut, wegen ihre Leberstimulierenden Eigenschaften. Kräuterpulver kann zu viele verschiedene Speisen zugesetzt werden und eignet sich besonders zum Frühstück Brei.

Die getrocknete Kräutern können mit einer Kaffeemühle oder Mini-Chopper pulverisiert werden. Sie können auch eine kleine Food-Prozessor benützen mit kleinen Messern und dann nachher das Pulver absieben. Der Rest wird für Tee verwendet. Wir haben in unseren Netshop, eine feine Auswahl von Heilkräutern, die frisch sind, in hoher Qualität und ohne Schimmel oder Zusatzstoffe. Die Kräutern können zum Beispiel sein:

 

Löwenzahn: Leber- und Verdauungsstimulierend. Deshalb gut bei Darm-Probleme, Hautkrankheiten, Arthritis, Galle und Nieren Erkrankungen.

 

Brennessel: Aufgrund der außergewöhnlich hohen Nährstoffgehalt (Vitamine, Mineralstoffe und Pflanzenhormone), ist dieser Kraut wirksam gegen viele Erkrankungen. Es ist blutbildend und blutreinend. Eine sehr feine Kalkquelle, und es stimuliert Milchsekretion in Frauen

 

Goldrute: Nieren Stimulans und schweißtreibend. Gut für Arthritis, Blasensteine und Nieren Steine.

 

Hagebutte: Urintreibend, immunstimulierend, entzundungshemmend. Gut bei Stoffwechselstörungen sowie Steinformationen.

 

Hagedorn: Herzstärkend, Nervenberuhigend und Blutdruckregulierend

 

Linde: Wirksam in Bezug auf die Verdauung, Hals, Atem und Lungenerkrankungen. Auch schweißtreibende und Krämpfelösend.

 

Alfalfasamen: Ein gutes Mittel für alle die Mineralien und Spurenelementen mangeln. Erhöht der Milchsekretion bei Frauen.

 

Schachtelhalm: Dieser Kraut hat, aufgrund einer sehr hohen Gehalt an Kieselsäure und andere wichtige Mineralien, eine sehr gute Wirkung auf alle Arten von Bindegewebe (bindet alle Gewebe des Körpers zusammen). Ist gut für Ihre Haut, Haare und Nägel. Schachtelhalm ist Wassertreibend und hat im Allgemeinen eine positive Wirkung auf viele Krankheiten. Zum Beispiel Urin-, Baucherkrankungen, Blasenerkrankungen, Blutmangel und zu kräftigen Menstruation.

 

Bockshornklee: Gehört Eigentlich zur Familie der Hülsenfrüchte. Hat eine positive Wirkung auf die Darmfunktion und das Immunsystem, weil es große Mengen von Biotin (Vitamin B) enthält. Gießen Sie die ganze Samen über mit kaltem Wasser und stellen Sie sie in den Kühlschrank in einem geschlossenen Glas. Am nächsten Tag sind sie bereit, gegessen zu werden, nehmen Sie 1-2 Teelöffel täglich.

 

Algen: ist sehr nahrhaft und enthält ähnliche Substanzen wie Fische. Der hohe Gehalt an Mineralien wirkt säureneutralisierende auf dem Blut. Algen gehören zu einem niedrigeren Teil der Nahrungskette und sind deshalb in der Regel weniger kontaminiert als Fische, aber es ist wichtig Produkte zu kaufen in hoher Qualität. Eine wichtige Jod-Quelle für Candidapatienten. Sie können die meisten Arten von Algen essen, z. B. Chlorella und Spirulina. Wir haben in unserem Netshop eine feine Auswahl von Algen Produkte in höchster Qualität.

 

Katzenkralle (Tomentosa): ist auch eine gute Ergänzung für Ihr Immunsystem. Es enthält Alkaloide und stärkt die weißen Blutkörperchen, damit sie Krankheitserregern wie Candidahefe sowie auch andere Pilze, Viren und Bakterien, angreifen können.

 

Ashwagandha: Auch als Indian Ginseng bekannt und reguliert die Energieniveaus und stärkt das Immunsystem.

 

Süßholzwurzel-Extrakt reguliert die Hormonproduktion in Ihrem Nebennieren und lindert Nebennieren Müdigkeit.

 

Echinacea ist ein bekanntes immunstimiulierendes Produkt. Stimuliert die Produktion von weißen Blutkörperchen und verbessert Ihren Widerstand gegen Krankheitserregern (Netshop).

 

Wie es im obigen Beschreibung ist, haben viele Kräutern eine heilende Wirkung, und daher können Nebenwirkungen entstehen, wenn sie einseitig oder in zu grosse Mengen verwendet werden. Es ist deshalb wichtig, zwischen den Kräutern auf einer täglichen Basis zu wechslen. Die Kräutern können in kleinen, separaten versiegelten Boxen gelagert werden und gekennzeichnet mit dem Tag der Woche damit die tägliche Wahl einfach ist. Fragen Sie Ihren Arzt um Rat, wenn es Zweifel über Nebenwirkungen gibt.

Andere Produkte, die wertvoll für das Immunsystem sind Meerrettich, alle Kresse Arten (einschließlich Kapuzinerkresse), Thymian, Oregano, alle Arten von Zwiebeln usw. Aber nicht vergessen zwischen den Produkten zu wechslen. Es ist immer ratsam Ihren Arzt zu fragen, bevor Sie mit Kräutern beginne oder wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die mit der Einnahme von Kräutern und andere Naturprodukte verbunden sind.


Copyright © 2016-2017 | Candidapatient.de | Adresse/Returadresse: Landberger Weg 14 | D-24941 Flensburg | Deutschland | Tel: 0049 32 22 10 97 335