Das Immunsystem stärken


Die Interaktion zwischen dem Candida-Pilz und Ihrem Immunsystem ist ein wichtiger Punkt Ihrer Candida-Behandlung. Ein starkes Immunsystem ist Ihre erste Abwehrlinie im Kampf gegen den Pilz. Leider ist es aber auch eines der ersten Körpersysteme, die von dem Pilz angegriffen wird. Daher ist es nicht nur notwendig, den vom Candida-Pilz verursachten Schaden an Ihrem Immunsystem zu reparieren, sondern Sie müssen das Immunsystem auch stärken, damit es den Pilz auf lange Sicht in Schach halten kann. Eine Candida-Infektion beeinflusst Ihr Immunsystem auf verschiedene Weisen: 

 Es zerstört die Balance im Darmflora

 Es führt zu dem Leaky Gut Syndrom

 Es führt zu Nebennieren Müdigkeit

 Es führt zu einem Nährstoffmangel

 

Eine ausreichende Schicht an guten Bakterien im Magen-Darm-Trakt ist von entscheidender Bedeutung für das Immunsystem, da es Viren und schädliche Bakterien daran hindert, in Ihren Körper einzudringen. Eine gesunde Bakterienpopulation in der Darmflora nutzt auch die ankommenden Nährstoffe schnell und effizient aus und verhindert damit die Ansiedlung von Schadorganismen, da sie keine Nährstoffe mehr erhalten, um darauf zu wachsen. Das Lymphgewebe in Ihrem Verdauungssystem macht den Hauptteil Ihrer gesamten Immunzellen (ca. 60 %) aus. Es entscheidet darüber, welche Bakterien und sonstigen Elemente überleben dürfen und welche beseitigt werden sollen. Es wirkt auch als Barriere gegen schädliche Bakterien und als Transportweg für nützliche Elemente. Dies ist auch der Grund, warum Probiotika und Präbiotika ein so wichtiger Bestandteil einer jeden Candida-Behadlung sind, da diese Produkte das Wachstum der 'guten Bakterien' in Ihrem Darm anregen.

Das Leaky-Gut-Syndrom ist eine Schwächung und Entzündung der Darmwand und wird oft von dem Candida-Pilz verursacht. Die Candida-Hefezellen heften sich an Ihrer Darmwand an und durchdringen die Membran, wobei Speisereste in die Blutbahn gelangen können und eine starke Immunreaktion hervorrufen. Diese allergische Reaktion schwächen die Nebennieren und das Immunsystem, das heißt genau die Körpersysteme, von denen Sie im Kampf gegen den Candida-Pilz abhängig sind. Nebennierenmüdigkeit tritt auf, wenn Ihre Nebennieren während eines langen Zeitraums unter Stress stehen.

Es gibt eine Reihe von Dingen, die Sie tun können, um die Belastung auf die Darmwand und die Entzündungen zu reduzieren, zum Beispiel auf Abführmittel, starke Gewürze und Koffein verzichten. Sie sollten auch die Einnahme von Ballaststoffen, z. B. durch den Verzehr von Flohsamenschalen, getrockneten Bohnen und Erbsen oder Hafer, erhöhen. Benutzen Sie die 'Rotationsdiät', um potenzielle Allergene zu identifizieren. Dies wird auch Ihrem Immunsystem eine Pause geben und damit die Chance senken, dass zusätzliche Empfindlichkeiten aufgebaut werden.

Ergänzungen mit Vitaminen und Mineralien sind für die meisten Candidapatienten durch die niedrige Nährstoffaufnahme im Darm absolut notwendig. Wenn nur ein essentielles Vitamin oder Mineral fehlt, kann es Ihr Immunsystem, die Verdauung oder andere Körperfunktionen schwächen. Ihren Nährstoffbedarf zu decken, ist eines der wichtigsten Elemente in Ihrem Kampf gegen Candida. Für eine vollständige Beschreibung dieser Themen, siehe den Abschnitt "Immunsystem" unter "Candida-Behandlung”. Hier können Sie auch mehr Information erhalten, bezüglich der vielen Kräuter und Extrakte, die Ihr Immunsystem stärken können und Ihre Verdauung verbessern.

Als Candidapatient sollte man immer versuchen, den Nährstoffbedarf durch eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung, natürlich innerhalb der Grenzen der Anti-Candida-Diät, zu decken. Die Diät ist der wichtigste Faktor von allen und bestimmt über Ihre Gesundheit während der Candidainfektion und damit auch über Ihre Fähigkeit, ein starkes Immunsystem aufzubauen. In diesem Zusammenhang ist es von entscheidender Bedeutung, Lebensmittel zu essen, die den höchsten Gehalt an Nährstoffen haben. Nährstoffe, wie Proteine, essentielle Fettsäuren, Vitaminen, Mineralien, Ballaststoffen, Antioxidantien und sekundären Pflanzenstoffen. Besonders Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse, Vollkornprodukte, Fisch und Eingeweide stärken Ihr Immunsystem. Eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Lebensmittel und ihrer Wirkungen auf das Immunsystem finden Sie in den Abschnitten zur Candida-Diät und zu den immunstärkenden Lebensmitteln.
Um zu hohen Druck auf Ihre Nebennieren und Ihr Immunsystem zu vermeiden, sollten Sie auch Ihren Lebensstil ändern. Reduzieren Sie alle Arten von Stress, emotionalem, sowie körperlichem. Schlafen Sie ausreichend und machen Sie nur leichte Übungen - ein anstrengendes Training würde Ihren Körper unter Stress setzen und Ihre Nebennieren noch mehr schwächen.

Ein starkes Immunsystem ist eine Kombination aus vielen verschiedenen Faktoren. Es ist sehr wichtig, dass Sie immer auf die Signale Ihres Körpers aufmerksam sind. Als Candidapatient kann selbst eine kleine Änderung im Alltag eine große Bedeutung haben und Ihr Energieniveau und Ihr Immunsystem stark beeinflussen, z. B. durch einen Nährstoffmangel etc. Glücklicherweise gibt es fast immer etwas, das Sie selbst tun können, um sich besser zu fühlen.

 

 


Copyright © 2016-2017 | Candidapatient.de | Adresse/Returadresse: Langberger Weg 14 | D-24941 Flensburg | Deutschland | Tel: 0049 32 22 10 97 335