Nährungsergänzungen nehmen

         

Bei gesunden, normal funktionierenden Menschen ist eine ausgewogene, gesunde Ernährung ausreichend, um den Nährstoffbedarf zu decken. Doch für Candida-Patienten ist dies aners, da sie nur eine geringe Aufnahme von Nährstoffen aus der Nahrung haben. Hier können Nahrungsergänzungsmittel eine große Hilfe sein. Nahrungsergänzungen haben, je nach Mittel, bei Candidapatienten eine große Bandbreite von Wirkungen: 

 

1) Sie sichern den Nährstoffbedarf (Vitamine und Mineralstoffe, Kräuter usw.)

2) Sie töten den Pilz (Oregano-Extrakt, Grapefruit-Extrakt usw.)

3) Sie stärken das Immunsystem (pflanzliche Heilmittel, Vitamine, Mineralien usw.)

4) Sie verbessern die Darmfunktion (Probiotika, Flohsamenschalen usw.)

5) Sie lindern den Die-Off-Effekt (Mariendistel, Molybdän)


Wir haben in unserem Netshop eine Reihe von Nahrungsergänzungsmitteln aus jeder dieser Kategorien. Einige Produkte sind synthetisch, andere sind reine Naturprodukte oder Pflanzenextrakte.
Generell sollten Sie bezüglich von Nahrungsergänzungen immer kritisch sein, da sie häufig mehr schaden als nützen können und/oder Allergene enthalten. Zum Glück haben wir viele Ergänzungsmittel bereits getestet und für gut befunden und nur diese können Sie auch in unserem Netshop erwerben. Candidapatienten reagieren oft sehr verschieden auf Lebensmittel und Produkte, daher besteht immer ein Risiko für Allergien auf Produkte, die von anderen Patienten gut vertragen werden. Daher wird empfohlen, dass Sie Ihren Arzt oder Heilpraktiker konsultieren, ehe Sie mit einem Ergänzungsmittel anfangen. Eine weitaus detailliertere Beschreibung der einzelnen Ergänzungsmittel entnehmen Sie bitte dem Abschnitt 'Die Candida-Behandlung'.

 

 


Copyright © 2016-2017 | Candidapatient.de | Adresse/Returadresse: Landberger Weg 14 | D-24941 Flensburg | Deutschland | Tel: 0049 32 22 10 97 335