Meine Gesichte

 Meine Candidageschichte begann bereits als ich ein Teenager war. Einen Tag und völlig ohne Vorwarnung war ich eines Morgens plötzlich krank als ich  erwachte. Die folgenden vielen Jahren ging ich zu viele verschiedene Ärzte um Hilfe zu bekommen. Ich bekam aber keine Hilfe von den etablierten  Behandlersystem, sondern nur eine Vielzahl von Verdachtsdiagnosen wie Arthritis, Krebs und psychischen Erkrankungen. Mein Immunsystem wurde allmählich  mehr und mehr geschwächt, mit dem Ergebnis, dass ich ständig an Infektionskrankheiten leidete. Mein Verdauungssystem war in einen miserablen Zustand mit  massiven Nährstoffmangel als Folge. Am meisten unangenehm, war aber die massive Müdigkeit, die mit der Krankheit folgte. Meine Situation schien  hoffnungslos und sehr niederdrückend. 

 Durch Zufall, las ich einen Artikel über systemische Candidainfektionen und wusste sofort, dass es das war wovon ich leidete. Ich fing jetzt mit einen totalen Diät  und Lebensstil Änderung an. Langsam, aber sicher und als ich immer mehr Information über die Krankheit einsammelte, erholte ich mich immer mehr. Der  Grundstein der Behandlung ist eine totale Änderung der Ernährung, wo Kohlenhydrat-reiche Lebensmitteln und allergene Lebensmitteln aus der Ernährung  ausgeschlossen werden müssen. Hiermit wird der Pilz ausgehungert und der Ausbreitung im Darm und Rest des Körpers kann begrenzt werden. Ich sicherte  mich auch, durch Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln, dass ich nicht mehr Lebenswichtige Nährstoffe wie Vitamine und Mineralien fehlte. Darüber  hinaus benützte ich eine Vielzahl von Antipilz und Verdauungsstimulierende Lebensmitteln und Produkte. Schließlich arbeitete ich bewusst darauf in jeder Weise  mein Immunsystem durch meine Ernährung und Lebensweise zu stärken. Ein starkes Immunsystem ist ein sehr zentrales Element im Kampf gegen eine  Systemische Pilzinfektion. Das Ergebnis dieser Behandlung war, dass der Pilz langsam aber sicher ausgehungert wurde, und damit wurde der Verbreitung der Pilz in mein Darm-System und Rest des Körpers immer mehr begrenzt. Die Belastung der Pilz auf meinen Körper nahm ab und damit auch die Candidarelatierte Symptome.

Ich bin heute in der glücklichen Situation, dass ich ein Leben wie die meisten anderen leben kann. Ein Leben voller Energie, Schaffensdrang und Optimismus und mit einem großem Wunsch andere zu helfen, die in der selben Situation geraten sind. Es gibt nemlich eine Menge, die Sie selbst tun können um besser zu werden auch obwohl die Situation aussichtslos scheint. Zögern Sie deshalb nicht und fangen Sie mit der Behandlung an, damit Sie Ihr Leben wieder zurück bekommen können. Ich kann nicht garantieren, dass Sie völlig geheilt werden, aber ich kann garantieren, dass Sie viel besser werden, wenn Sie die Ratschläge auf Candidapatient.de folgen. Viel Glück damit.

Mfg

Torben Söe


Copyright © 2016-2017 | Candidapatient.de | Adresse/Returadresse: Landberger Weg 14 | D-24941 Flensburg | Deutschland | Tel: 0049 32 22 10 97 335